Schlafes Bruder "Heilig"

Details

heilig

Videopremiere "Heilig" am 15.02.2013: Schlafes Bruder

... und jetzt auch: Youtube

Nun ist es endlich soweit. Das Video zur am 8. März erscheinenden Single "Heilig“ der Formation Schlafes Bruder geht in die Welt.
Der Clip entstand in Zusammenarbeit mit dem bekannten Regisseur Andreas Marschall, der zuletzt mit seinem Schocker „Masks“ auf vielen Filmfestivals für Aufsehen gesorgt hat.
 
Am 22.03.2013 erscheint das lang erwartete Album „Heute war Gott nicht hier“.

Webseite: Schlafes Bruder
Facebook: schlafesbruder.music

Bereits mit der ersten Single „Absolution“ lieferten SCHLAFES BRUDER einen monumentalen Sound, der direkt ins Blut ging. Begleitet von einer großen TV-Kampagne und einem fulminanten Auftritt bei THE DOME wurde ein dickes Ausrufezeichen vor das im März 2013 erscheinende Al­bum gesetzt.
Mit ihrer zweiten Single „Heilig“ setzen die Mystic-Rocker jetzt noch eins drauf. Erneut beweisen SCHLAFES BRUDER ihr Gespür für hintergründige und klanggewaltige Inszenierungen histori­scher Stoffe und setzen ihre Wanderung zwischen den Welten auch musikalisch fort: „Heilig“ ist ein emotionsgeladenes Epos, ein Kaleidoskop von hymnischen Chören und elektrisierendem Gesang, getragen von stampfenden Gitarren.
Im Jahr 1095 rief Papst Urban II. zur Rückeroberung des Heiligen Landes auf und beschwor damit das Zeitalter der Kreuzzüge herauf. Den Glaubenskriegern war die Vergebung ihrer Sünden ver­sprochen, doch im Strudel der Ereignisse luden sie oft genug schwere Schuld auf sich. Und so ist „Heilig“ hier kein Wort, das leise und ehrfürchtig über die Lippen kommt, kein fernes, unantastba­res Glaubenskonzept, sondern eine erschreckend reale Erfahrung – ein nacktes Gefühl zwischen Reue, Wut und gefräßigen Zweifeln. Dunkel und heiß. Denn wurde wirklich jeder Schwertstreich in Gottes Auftrag geführt? Wie kann es Rechtfertigung, Vergebung oder Erlösung geben für jeman­den, der den Rest seines Lebens vom roten Regen träumt, der auf einem Meer aus Sünden nie­dergeht?
Diesen Kosmos der Kreuzfahrer setzen SCHLAFES BRUDER in flammenden, virtuosen Sound um. Dabei bewerten Fritz Graner und Kris Weller (auch Produzenten des erfolgreichen Projekts E NOMINE) die Geschichte nicht. Sie machen sie erlebbar. Das ist mitreißend, atemberaubend, und es macht gespannt auf das komplette Album „Heute war Gott nicht hier“, welches sich dem großen Thema Kreuzzüge mit all seinen widersprüchlichen Facetten widmen wird.
Der Song „Heilig“ berauscht, die Musik ist obsessiv! Aber es ist kein naives Heldengedicht, kein fa­natischer Schlachtruf. Vielmehr das Aufbäumen des Gewissens nach der Schlacht.

   

Mera Luna

meraluna2018

   

Reviews  

   

Neuerscheinungen  

   

Externe Links  

   
© Spiderwitch®