Live Review - U.K. Subs / TV Smith

Details

Live Review

2014.01.31 - U.K. Subs / TV Smith @ Klubi Åbo

Stadt / City: Åbo
Land / Country: Finland
Veranstaltungsort / Location: Klubi Åbo
Datum / Date: 2014.01.31
Webpage:
http://www.uksubs.co.uk/
http://www.tvsmith.com/

Autor / Author: Stefanie Singh
Photos by: Stefanie Singh

Rating: 10/10 - english version

UKsubsTVsmith Startfoto 

Obwohl ich mit Punk eigentlich nicht wirklich viel am Hut habe, ist ein Punk-Konzert pro Sommer dann doch irgendwie immer drin. Heute Abend ist in der Hinsicht vieles anders, nicht nur die Tatsache, dass wir uns gerade im tiefsten Winter Finnlands mit viel Schnee und Minusgraden befinden. Im "Klubi" in Finnlands ältester Stadt und ehemaligen Hauptstadt Åbo [auf Finnisch: Turku] steht ein Punk-Rock-Event mit den U.K. Subs und TV Smith auf dem Programm, beides Legenden ihres Genres. Trotz dieses Labels ist meine Erwartungshaltung eher niedrig, vermutlich weil ich bislang zuviel Drittklassiges in dem Bereich gesehen und vor allem gehört habe. Doch entgegen aller Erwartungen werde ich heute Abend eines Besseren belehrt...

UKsubsTVsmith Textfoto1 TVsmith

Bereits während des Gigs von TV Smith ist die Stimmung im proppenvollen "Klubi" äußerst ausgelassen. Nur mit einer Akustikgitarre ausgestattet, gibt der Engländer in bester Singer / Songwriter-Manier Stücke wie "Immortal Rich", "Coming In To Land", "Generation Y", "The Future Used To Be Better" und das besonders gelungene "What If?" zum Besten. Von The Adverts, die TV Smith 1976 zusammen mit seiner heutigen Ehefrau Gaye Advert (heutzutage auch unter dem Namen "Gaye Black" bekannt) gegründet hatte und die bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1979 als eine der ersten Punk-Bands überhaupt Erfolge in den UK-Charts verbuchen konnte, gibt es deren grössten Hit "Gary Gilmore's Eyes" zu hören; als letztes Lied und "um euch in Punk-Rock-Stimmung zu bringen" (O-Ton TV Smith). Diese Mission ist Mister Smith mehr als gelungen, hat sich der Schritt vor die Haustür doch alleine schon für diese energiegeladene Unplugged-Performance absolut gelohnt...

UKsubsTVsmith Textfoto2 FlowerBox

Bevor die U.K. Subs die Bühne entern, suchen viele Konzertgäste die Bar auf, um den Blumenkasten, der als Getränkehalter an der Absperrung vor der Bühne angebracht wurde, mit vollen Gläsern wieder aufzufüllen... Eine sehr kreative Idee des "Klubi", Hut ab!

UKsubsTVsmith Textfoto3 UKsubs

Als Intro haben sich die U.K. Subs ihre eigene Neuinterpretation des Seemannsliedes "Drunken Sailor" ausgesucht. Ihr Set beginnen Charlie Harper (Gesang & Mundharmonika), Jet (Gitarre), Alvin Gibbs (Bass) und Jamie Oliver (Drums) dann mit "Creation", welches der Opener ihres letzten Albums "Work In Progress" und nicht der aktuellen Platte "XXIV" ist. Aber die U.K. Subs haben mit ihren über 20 Alben, bei denen die Anfangsbuchstaben der Titel dem Alphabet folgen, soviel Songmaterial, dass man es mit der Promotion der jeweils aktuellen Scheibe wohl nicht so genau nimmt bzw. muss man das vielleicht auch gar nicht, wenn man wie die U.K. Subs seit ihrer Gründung 1976 ununterbrochen im Geschäft ist und auf eine so grosse und treue Fan-Gemeinde blicken kann. Laut Charlie reisen manche Fans der Band sogar nach.

UKsubsTVsmith Textfoto4 UKsubs

Wie bei einem Punk-Konzert üblich, verwandelt sich auch hier der halbe Club in einen Moshpit. Crowd Surfing inklusive. Erfreulich ist dabei, dass nur die Personen in den Moshpit mit einbezogen werden, die das auch wollen.

UKsubsTVsmith Textfoto5 UKsubs

Neben Songs wie "You Don't Belong" und "Emotional Blackmail" sticht vor allem das mitreißende "Hell Is Other People" aus der Setlist heraus - und ehe man sich versieht, ist dieses sehr kurzweilige Punk-Vergnügen auch schon wieder vorbei. Na ja, fast...

UKsubsTVsmith Textfoto6 UKsubs

Für ein paar Zugaben kehrt das Quartett aus London zurück auf die Bühne, und für die erste Zugabe wird sogleich ein Duett mit einer "Legende" angekündigt. Kommt jetzt etwa TV Smith noch mal auf die Bühne? Kaum hat man sich diese Frage gestellt, klappt einem im wahrsten Sinne des Wortes die Kinnlade herunter, denn bei der angekündigten Legende handelt es sich um niemand Geringeren als... Michael Monroe!

UKsubsTVsmith Textfoto7 UKsubsMichaelMonroe

Da steht sie plötzlich auf der Bühne, die lebende Rocklegende Finnlands schlechthin, allen voran bekannt als ehemaliger Frontmann von Hanoi Rocks, und gibt mit Charlie & Co. "Endangered Species" zum Besten. Wenn man bedenkt, dass Åbo die Heimatstadt von Michael Monroe ist und dass er sowohl mit seinem Solo-Projekt als auch mit Demolition 23 bereits verschiedene Songs von den U.K. Subs wie beispielsweise "Lie Down And Die" gecovert hat, dann ist die Überraschung im Nachhinein vielleicht nicht mehr ganz so gross. In jenem Moment ist sie aber genau das und quasi die Kirsche auf der Sahne an einem Konzertabend, an dem von der Venue über die Bands und ihre Performances bis hin zu Publikum und Stimmung ohnehin schon alles perfekt gewesen ist.

UKsubsTVsmith Textfoto8 UKsubsMichaelMonroe

Nach diesem Konzerterlebnis dürften Punk-Gigs in Zukunft wohl öfters auf der Liste stehen; die von TV Smith und den U.K. Subs sowieso...

UKsubsTVsmith Textfoto9 UKsubsMichaelMonroe

 

 

 * english version

UKsubsTVsmith Startfoto

Although I don't care a fig for punk, there is always one punk concert per summer that makes it into my schedule. Tonight, much is different in this respect, not only the fact that we are currently in the middle of the Finnish winter, with lots of snow and sub-zero temperatures. At "Klubi" in Finland's oldest city and former capital Åbo [in Finnish: Turku], a punk rock event with U.K. Subs and TV Smith is on the agenda, both legends in their genre. Despite this label, my expectations are rather low, probably because I saw and especially heard too many third-class punk bands in my life. But against all expectations, I will be disabused tonight...

UKsubsTVsmith Textfoto1 TVsmith

Already during the gig of TV Smith, the audience in the jam-packed "Klubi" is in high spirits. Armed with an acoustic guitar, the Englishman performs compositions such as "Immortal Rich", "Coming In To Land", "Generation Y", "The Future Used To Be Better" and the very felicitous "What If?" in true singer / songwriter style. From The Adverts, which TV Smith founded in 1976 together with his future wife Gaye Advert (nowadays also known under the name "Gaye Black") and which were one of the first punk bands ever that enjoyed success in the UK charts before the band split in 1979, TV Smith plays their biggest hit "Gary Gilmore's Eyes"; as the last song and in order "to get you in a punk rock mood" (quote TV Smith). Well, "mission successfully completed" since the step out of home has totally paid off already for this energetic unplugged performance...

UKsubsTVsmith Textfoto2 FlowerBox

Before the U.K. Subs hit the stage, many concert visitors infest the bar in order to refill the flower box with full glasses; as a kind of cup holder, a flower box has been attached to the barrier in front of the stage... Hats off to "Klubi" for this very creative idea!

UKsubsTVsmith Textfoto3 UKsubs

As an intro, the U.K. Subs have chosen their own reinterpretation of the sea shanty "Drunken Sailor". After that, Charlie Harper (Vocals & Harmonica), Jet (Guitar), Alvin Gibbs (Bass) and Jamie Oliver (Drums) start their set with "Creation" which isn't the opener of their current album "XXIV" but the opener of their last record "Work In Progress". Well, with over 20 albums (Successive U.K. Subs album titles start with consecutive letters of the alphabet), you probably have so much song material that you can take liberties with the promotion of the current one. Maybe you don't even need to promote your latest releases at all if you are like the U.K. Subs in the business ever since the band was formed (1976) and if you can rely on such a big and loyal fanbase. According to Charlie, some fans even follow the band from one gig to another.

UKsubsTVsmith Textfoto4 UKsubs

As usual at punk concerts, half the club turns into a mosh pit. Crowd surfing included. But, fortunately, only people who want to take part in the mosh pit are included in it.

UKsubsTVsmith Textfoto5 UKsubs

Next to songs like "You Don't Belong" and "Emotional Blackmail", especially the intoxicating "Hell Is Other People" sticks out of the setlist - and before you can say knife, this very entertaining punk show is already over. Well, almost...

UKsubsTVsmith Textfoto6 UKsubs

For a few encores, the quartet from London returns to the stage, announcing a duet with a "legend" as the first encore. Is TV Smith coming back on stage? No sooner this question pops up in your mind, jaws are literally dropping: The announced legend is no-one less than the one and only Mister Michael Monroe!

UKsubsTVsmith Textfoto7 UKsubsMichaelMonroe

There he is, suddenly on stage, the ultimate Finnish rock legend, best known as the former frontman of Hanoi Rocks, and performs "Endangered Species" with Charlie & Co.. In consideration of the fact that Åbo is the hometown of Michael Monroe and that he covered several songs from the U.K. Subs such as "Lie Down And Die" with his solo project as well as with Demolition 23, the guest appearance is maybe not that surprising anymore. Especially in retrospect. But at that very moment, it is, and it's somehow like the cherry on the cream on a concert evening which has been absolutely perfect, from the venue to the bands and their performances to the audience and atmosphere.

UKsubsTVsmith Textfoto8 UKsubsMichaelMonroe

After this concert experience, more punk gigs might be found on the agenda in the future, with those of TV Smith and U.K. Subs leading the way...

UKsubsTVsmith Textfoto9 UKsubsMichaelMonroe

   

Mera Luna

logo mera luna 2015

   

Reviews  

   

Neuerscheinungen  

   

Externe Links  

   
© Spiderwitch®