Turisas @ Helsinki

Details

Live Review

2012.12.31 / 2013.01.01 - Turisas @ Helsinki

Stadt / City: Helsinki

Land / Country: Finland

Veranstaltungsort / Location:NosturiDatum /

Dat
e:2012.12.31 / 2013.01.01

Webpage: http://www.turisas.com

Autor / Author: Stefanie Singh

Photos by:Adrian Nysand

Rating: 7/10

- english version below

Turisas Startfoto

Konzerte an Silvester sind eine der vielen besonderen Traditionen, die Finnland zu haben pflegt. Ein Vorteil dieser Tradition ist, dass man - wenn man dem alljährlichen Geballer und betrunkenen Menschenmassen nichts abgewinnen kann - dem üblichen Silvesterzirkus entgeht, indem man einfach eines der zahlreichen Silvesterkonzerte in Finnland besucht, mit der auftretenden Band zusammen den Countdown von 10 bis "Happy New Year!" runterzählt - und sogleich seine erste Show im neuen Jahr zu sehen bekommt. Dieses Jahr fällt unsere Wahl auf das Konzert der finnischen Folk- / Viking-Metal-Band Turisas, welche 1997 von Mathias "Warlord" Nygård und Jussi Wickström in Tavastehus [auf Finnisch: Hämeenlinna] gegründet wurde.

Turisas Textfoto1

Recht schlicht, ohne Glitzer und Konfetti, beginnt der Countdown von 10 bis 0, dann heisst es "Hyvää Uutta Vuotta!" [Finnisch für: "Frohes neues Jahr!"], Turisas legen ohne Umschweife mit "To Holmgard And Beyond" aus ihrem zweiten Album "The Varangian Way" los - und selbst die wenigen Mädchen in der ersten Reihe beginnen zu headbangen, was das Zeug hält. Sogar eine Finnland-Fahne wird hin- und hergeschwenkt. Es ist als befände man sich auf einem Wikingerschiff, vielleicht sogar auf der Reise über osteuropäische Flüsse nach Konstantinopel, immerhin handelt das 2007 erschienene Album "The Varangian Way" genau davon. Das dritte und aktuelle Album, "Stand Up And Fight", wird durch das nachfolgende "The Great Escape" repräsentiert. Später folgen noch "The March Of The Varangian Guard", "Take The Day!" und "Hunting Pirates" aus dem selben Werk. Das "Nosturi" verwandelt sich zunehmend in einen Mosh Pit, in dem halbnackte Männer wahlweise pogen, tanzen oder die Fäuste in die Höhe reißen... Und da sage noch mal einer, Finnen wüssten nicht wie man feiert! Oder liegt es schlicht und ergreifend daran, dass eine Turisas-Show mehr Party als Konzert ist? Was bei anderen Rock- und Metal-Shows der Gitarrist ist hier denn auch der Geiger: Olli Vänskä ist der Mann mit den Solos. Genauer gesagt: Der Mann mit den Geigen-Solos...

Turisas Textfoto3

Neben Songs von "The Varangian Way" (unter anderem "A Portage To The Unknown"  und "Miklagard Overture") und "Stand Up And Fight" werden natürlich auch Stücke aus dem Debütalbum "Battle Metal" zum Besten gegeben, wie "The Messenger", "One More" und "Rex Regi Rebellis".

Turisas Textfoto2

Irgendwann regnet es doch noch hier und da Konfetti, allerdings bleibt eine wichtige Sache - wenn nicht gar die wichtigste - aus: Als Turisas die Bühne verlassen, verlangt das Publikum lautstark statt nach einer Zugabe ausdrücklich nach "Ras-pu-tin! Ras-pu-tin!". "Rasputin", Turisas' Neuinterpretation des gleichnamigen Disco-Hits von Boney M., ist der wohl bislang bekannteste und populärste Song der Finnen. Tatsächlich kehren Turisas zurück auf die Bühne, doch statt "Rasputin" gibt es "Stand Up And Fight", "Sahti-Waari" und "Battle Metal" zu hören - und man bleibt verwirrt zurück. Eine Turisas-Show ohne "Rasputin"?!? Das ist als würde man sich auf einem Wikingerschiff einfinden und dann doch nicht zur See fahren. Da hätten wir lieber auf das Konfetti verzichtet...

 

- english version

Turisas Startfoto

Finland has a lot of special traditions and one of those are concerts on New Year's Eve. A real blessing for all those who prefer to avoid firecrackers and drunken crowds on the street: You just pick one of the many concerts on New Year's Eve, share the countdown with the performing band -  and they provide you with the first live-show in the new year. This year, we choose the concert of the Finnish Folk / Viking Metal band Turisas which was founded in 1997 by Mathias "Warlord" Nygård and Jussi Wickström in Tavastehus [in Finnish: Hämeenlinna].

Turisas Textfoto1

 Quite simple, without any glitter and confetti, the countdown from 10 to 0 begins, then everyone cheers "Hyvää Uutta Vuotta!" [Finnish for: "Happy New Year!"], Turisas kick off with "To Holmgard And Beyond" from their second album "The Varangian Way" - and even the few girls in the front rowstart to headbang like there is no tomorrow. Even a Finland flag is waved. It's like being on a Viking ship, perhaps even on the journey to Constantinople via the Eastern European rivers. At least that's what the 2007 released album "The Varangian Way" is about. The third and current album, "Stand Up And Fight", is represented by the following "The Great Escape". Later on, further tracks from the same opus are performed with "The March Of The Varangian Guard", "Take The Day!" and "Hunting Pirates". "Nosturi" turns into a mosh pit in which half-naked men either pogo, dance or raise their fists into the air... Finns don't know how to party? Well, at least tonight they do, and one might wonder if it's based on the fact that a Turisas show is more like a party than a concert. Another special feature of Turisas is the fact that the man with the solos is called Olli Vänskä - and he plays the violin in Turisas and not - as it is the case with most of the rock and metal bands - the guitar...

Turisas Textfoto3

 

Next to songs from "The Varangian Way" ("A Portage To The Unknown", "Miklagard Overture") and "Stand Up And Fight", the setlist also covers compositions from the debut album "Battle Metal", like "The Messenger", "One More" and "Rex Regi Rebellis".

Turisas Textfoto2

Of course. And at some point, there is even a confetti rain. Nevertheless, one important thing - if not even the most important one - is missing: When Turisas leave the stage, the audience doesn't demand just an encore but explicitly "Ras-pu-tin! Ras-pu-tin!". "Rasputin", Turisas' reinterpretation of the homonymous disco hit by Boney M., is probably the most well-known and most popular song of the Finns. Indeed, Turisas return to the stage, but instead of "Rasputin", they perform "Stand Up And Fight", "Sahti-Waari" and "Battle Metal" - and you are left behind all confused. A Turisas show without "Rasputin"?!? It's like arriving on a Viking ship but then not going to the sea. If we would have had the choice, we rather would have skipped the confetti...

- nach oben

 

 

   

Mera Luna

logo mera luna 2015

   

Reviews  

   

Neuerscheinungen  

   

Externe Links  

   
© Spiderwitch®