New Year's Eve party @ Café Absinthe

Details

2013.12.31 / 2014.01.01 - New Year's Eve party @ Café Absinthe

Stadt / City: Gdańsk
Land / Country: Poland
Veranstaltungsort / Location: Café Absinthe
Datum / Date: 2013.12.31 / 2014.01.01
Webpage: www.cafeabsinthe.pl

Autor / Author: Stefanie Singh
Photos by: Adrian Nysand

Rating: 7/10

Für die englische Version / For the Englishversion!

CafeAbsinthe Startfoto

Wie wir schon im vergangenen Jahr festgehalten haben, hat man - wenn man in Finnland lebt - die Möglichkeit, mit einem Konzert (www.spiderwitch.com/76-turisas-helsinki) ins neue Jahr zu starten. Auch zum Jahreswechsel 2013 / 2014 mangelt es vor allem in Finnland's Hauptstadt Helsinki nicht an zahlreichen Konzertalternativen, nur leider überzeugt uns dieses Jahr so gar nichts aus dem angebotenen Programm. Und so verschlägt es uns kurzerhand in die polnische Hafenstadt Gdańsk, im deutschen Sprachraum auch als Danzig bekannt, wo vor allem der Bar "Café Absinthe" ein exzellenter Ruf vorauseilt. Und angesichts der Tatsache, dass Danzig sogar über ein Rock'n'Roll-Hostel namens "La Guitarra" verfügt (Ein weiteres "La Guitarra"-Hostel befindet sich in Poznań [zu deutsch: Posen]), kann Gdańsk als Reiseziel für Rocker so unattraktiv gar nicht sein...

CafeAbsinthe Textfoto2

Eröffnet wurde das "Café Absinthe" im Jahre 2004, also vor gut zehn Jahren, von dem aus Illinois stammenden Amerikaner Karl Kuellmer. Nachdem er selbst bereits seit zehn Jahren in Danzig lebte, erkannte Karl Kuellmer den Bedarf einer alternativen Bar in der ehemaligen Hansestadt - und so öffnete das "Café Absinthe" im Gebäude des Theaters "Teatr Wybrzeże" seine Pforten. "Es ist eine kleine Bar, weder besonders schick noch besonders elegant, aber die Bar ist meistens bis zum Bersten gefüllt mit Leuten, die überall tanzen", wie uns Karl im Vorfeld erklärt. Für die um 20 Uhr startende Silvesterparty werden sogar Tischreservierungen entgegen genommen. Das Mitbringen von eigenen Snacks ist ausdrücklich erwünscht, lautet das Motto der diesjährigen Silvesterparty doch "Domówka" (zu deutsch: "Hausparty"). Dass in diesem gemütlichen Café mit roten Wänden, Lichterketten und Mistelzweig gegen Mitternacht Leute auf den Tischen tanzen sollen, kann man sich tagsüber noch gar nicht vorstellen. Musikalisch wird einem vor allem Abwechslung von Rammstein über ABBA bis hin zu Dean Martin versprochen.

CafeAbsinthe Textfoto3

Als wir abends, genauer gesagt eine Stunde vor Mitternacht, ins "Café Absinthe" zurückkehren, platzt die Location tatsächlich aus allen Nähten. Wer im Vorfeld kein Tisch reserviert hat, muss anscheinend draussen bleiben, zumindest bis zu dem "billigen Champagner und den Küssen nach Mitternacht" (O-Ton Karl). Innen wurde die Deko mit zahlreichen Luftballons und Luftschlangen silvesterlich aufgepeppt. Snacks findet man auf den Tischen dagegen keine. Stattdessen tanzt die eine oder andere Dame schon auf ihrem Stuhl. Auch findet hier kein übermäßiger Absinth-Konsum statt, obgleich der Name der Bar es vermuten lässt. Die "Bohemian Method" des Absinthtrinkens, bei dem mit Absinthlöffel, Zuckerwürfeln, Eiswasser und Feuer hantiert wird, bekommen wir heute Abend kein einziges Mal zu sehen. Schade, da der Name der Bar genau diese Erwartungen weckt. Hier begnügt man sich aber mit simplem Bier, Tanzeinlagen auf Tischen und Stühlen und Musik aus den 1990ern. Ja, es sind hauptsächlich alte Hits wie Scatman John's "Scatman (Ski-Ba-Bop-Ba-Dop-Bop)", La Bouche's "Be My Lover" und Mousse T.'s "Horny", die die Polen ausser Rand und Band geraten lassen. Ähnliches konnte man schon im Hostel beobachten, als eine Gruppe polnischer Youngsters (!) zu Los Del Río's "Macarena" begann, die Küche in einen Dancefloor zu verwandeln und die Tanzchoreographie aus dem dazugehörigen Musikvideo zu imitieren. Bier und tanzbare Musik, vor allem aus der Dekade des Eurodance: Mehr braucht man in Polen anscheinend nicht, um ordentlich in Partystimmung zu kommen. Bewundernswert.

CafeAbsinthe Textfoto4

Kurz vor Mitternacht begibt sich der Großteil der Barbesucher nach draussen, um das grosse Feuerwerk zu beobachten, welches mit Europe's "The Final Countdown" eingeleitet wird (Direkt vor dem "Café Absinthe" liegt der ehemalige Marktplatz "Targ Węglowy", auf dem eine grosse Live-Bühne aufgebaut ist und - parallel zu unserer Silvesterparty - unter anderem der deutsche Dance-Act Cascada auftreten). Wieder in der Bar, kann man sich zwar problemlos an seine alten Sitzplätze zurückbegeben, doch je später die Stunde, desto mehr Leute befinden sich auf den Tischen - und desto mehr Bierpfützen und zerbrochenes Glas sammeln sich auf dem Boden. Obwohl die Party bis mindestens 6 Uhr morgens gehen soll, scheint sie schon um 3 Uhr ihren Zenit überschritten zu haben. Nüchtern betrachtet ist klar, dass außer mehr Pfützen und mehr Glassplittern heute Abend nichts mehr passieren wird. Barbesitzer Karl Kuellmer hat uns allerdings schon vorgewarnt, dass die Party nach Mitternacht "wirklich verrückt" werden wird, insofern hat er nicht zuviel versprochen...

CafeAbsinthe Textfoto5

Allgemein ist ein Trip nach Gdańsk absolut empfehlenswert, nicht nur wegen ihrer wunderschönen Altstadt und der günstigen Preise, sondern auch wegen dem offenen, freundlichen und großzügigen Volk. Und auch wenn meine Wenigkeit sich mehr Absinth-Kultur und rockige Töne gewünscht hätte: Ein Besuch des "Café Absinthe" sollte bei einem Trip nach Danzig auf gar keinen Fall auf der "To do"-Liste fehlen!

CafeAbsinthe Textfoto6

2013.12.31 / 2014.01.01 - New Year's Eve party @ Café Absinthe

Stadt / City: Gdańsk
Land / Country:
Poland
Veranstaltungsort /
Location: Café Absinthe
Datum / Date:2013.12.31 / 2014.01.01
Webpage: http://www.cafeabsinthe.pl/

Autor / Author: Stefanie Singh
Photos by: Adrian Nysand

Rating: 7/10

CafeAbsinthe Startfoto

Already last year we made a note of the fact that - if you live in Finland - you have the possibility to start into a new year with a concert (www.spiderwitch.com/76-turisas-helsinki) Also at the turn of the year 2013 / 2014, numerous concerts are held, especially in Finland's capital Helsinki - but, unfortunately, nothing convinces us from the programme offered. And so we end up in the Polish city Gdańsk where especially the bar "Café Absinthe" enjoys an excellent reputation. And given the fact that Gdańsk even features a Rock'n'Roll hostel called "La Guitarra" (Another "La Guitarra" hostel can be found in Poznań), the harbour city cannot be that unattractive as a travel destination for rockers...

CafeAbsinthe Textfoto2

"Café Absinthe" was opened in 2004, so about ten years ago, by the American Karl Kuellmer from Illinois. After he had lived in Gdańsk for ten years, Karl Kuellmer recognised the need for an alternative bar in the former Hanseatic City - and so "Café Absinthe" opened its doors in the building of the theatre "Teatr Wybrzeże". "It's a small place, not fancy or elegant, but it's usually packed with people dancing anywhere and everywhere", as Karl tells us beforehand. Even table reservations can be made for the New Year's Eve party which starts at 8 p.m., and since the motto of this year's New Year's Eve party is "Domówka" (in English: "House Party"), you are encouraged to bring your own snacks with you. In the daytime, it's hard to imagine that people will start around midnight to dance on the tables in this cosy café with red walls, fairy lights and mistletoes. As for the music, a variety from Rammstein to ABBA to Dean Martin is promised.

CafeAbsinthe Textfoto3

When we return to "Café Absinthe" in the evening, more precisely one hour before midnight, the location is bursting at the seams. Who hasn't booked a table in advance, must apparently stay outside, at least until the "cheap champagne and kisses after midnight" (quote Karl). Inside, the decoration has been jazzed up with numerous balloons and paper streamers, and instead of snacks on the tables, you find some female bar attendees dancing on their chairs. And despite the name of the bar, excessive absinthe consumption is not what you are going to find here - and so we won't experience the "Bohemian Method" of drinking absinthe including an absinthe spoon, sugar cubes, iced water and fire either. It's a pity since the name of the bar raises such expectations. Here, everyone is content with simple beer, dancing on tables and chairs and music from the 1990s. Yes, that's right: It's mainly old hits like Scatman John's "Scatman (Ski-Ba-Bop-Ba-Dop-Bop)", La Bouche's "Be My Lover" and Mousse T.'s "Horny" which make the Poles go wild. A similar phenomenon could be witnessed already in the hostel: While Los Del Río's "Macarena" was played, a group of Polish youngsters (!) began to turn the kitchen into a dance floor and imitated the choreography of the corresponding music video. Beer and danceable music, especially from the decade of Eurodance: That's apparently all people in Poland need to get in the mood for partying. It's admirable.

CafeAbsinthe Textfoto4

Shortly before midnight, most of the bar attendees go outside in order to watch the big fireworks, introduced with Europe's "The Final Countdown" (The former market square "Targ Węglowy" is located right in front of "Café Absinthe", and there, a big live stage has been built up where amongst others the German dance act Cascada is performing, parallel to our New Year's Eve party). Back inside the bar, you can easily return to your old seats, but the later the hour, the more people are on the tables - and the more beer puddles and broken glass can be found on the floor. Although the party is supposed to last until 6 o'clock in the morning, it seems to be past its peak already at 3 o'clock. If you are observing the events in sober condition, you know that not much else will happen here tonight, except for more puddles and more broken glass. Well, bar owner Karl Kuellmer has warned us in advance that the party will get "really crazy" after midnight, so he hasn't promised too much...

CafeAbsinthe Textfoto5

Overall, a trip to Gdańsk is highly recommendable, not only because of its beautiful old town and the favourable prices but also because of the open, friendly and generous folk. And even if my humble self had expected more absinthe culture and rock tunes: If you are on a trip to Gdańsk, a visit to "Café Absinthe" should definitely be on your "to-do" list!

CafeAbsinthe Textfoto6

   

Mera Luna

logo mera luna 2015

   

Reviews  

   

Neuerscheinungen  

   

Externe Links  

   
© Spiderwitch®