R.I.P "Rocks" Stockholm

Details

R.I.P. "Rocks" in Stockholm / Schweden

(english version)

RIPRocks01


Wir würden lügen, wenn wir behaupteten, dass es vollkommen überraschend käme, und doch ist die Endgültigkeit der folgenden Nachricht verdammt traurig: "Rocks", der grösste und beliebteste Rock- und Metal-Klub in Schwedens Hauptstadt Stockholm, hat seine Pforten geschlossen.

Die endgültige Schließung wurde von Danne Ekholm, einem der "Rocks"-DJs, am 26.Juni 2014 auf seinem privaten facebook-Profil verkündet; das "Rocks" wurde "zu Grabe getragen" und "wir haben es versucht, aber es hat nicht gereicht".

RocksStock02

Erst vor einem Jahr wurde das "Rocks" einer Renovierung unterzogen, inklusive neuer Farben und mehr Bildschirmen. Sogar eine Bühne bekam das "Rocks". Trotz vier (!!!) verschiedener facebook-Profile, welche das Publikum über die im "Rocks" stattfindenden Events auf dem Laufenden halten sollten, gestaltete sich die Beschaffung jener relevanten Informationen als zunehmend mühselig. Zwischendurch konnte man zusammenhangslose Mitteilungen wie "Das 'Rocks' hat WIEDER seinen Besitzer gewechselt" und "Das 'Rocks' ist bald mit mehr Infos zurück" vernehmen, bevor im April 2014 ein fünftes facebook-Profil (https://www.facebook.com/ClubRocksStockholm) auftauchte, auf dem mitgeteilt wurde, dass sich die Venue der Bühne wieder entledigt und die Zeit zurückgedreht hätte, um wieder "das zu werden, was es einmal war: Club Rocks Stockholm - 'Stockholms härteste Tanzfläche'". Es scheint, als hätte man neben der Entfernung der Bühne den Klub auch wieder neu gestrichen und sämtliche Events, die von "The Painkiller Horde" organisiert werden, nach außen verlagert. Eine Anfrage, um mehr Informationen zum Stand der Dinge zu erhalten, blieb bis zum heutigen Tage unbeantwortet. Und nun existiert das "Rocks" gar nicht mehr...

RocksStock03

Ob das Ende des "Rocks" bloss eine weitere Folge der globalen Wirtschaftskrise oder das Ergebnis mangelnder Organisation ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Fakt ist: Die endgültige Schließung wurde noch nicht einmal auf allen facebook-Profilen des "Rocks" aufgegriffen, von einer Erklärung, was überhaupt passiert ist und zum Ende des "Rocks" geführt hat, ganz zu schweigen. Man dürfte meinen, dass solch ein treues Publikum, wie es das "Rocks" hatte, zumindest eine solche Erklärung verdient hätte...

RocksStock04

Wie dem auch sei: Man wird das "Rocks" samt seinem Publikum, seiner DJs (Danne Ekholm, Christ Painkiller & The Painkiller Horde, Linus Core) und dem einzig wahren "Lasse The Bloodtender" (https://www.facebook.com/LasseBartender) vermissen. Das "Rocks" war nicht nur das Herz der Stockholmer Rockszene, sondern allgemein "the place to be" für alle diejenigen, die etwas exklusivere Rock-Events wie DJ-Sessions mit Bandmitgliedern von Deathstars, Crashdïet, The 69 Eyes und Hardcore Superstar sowie Record-Release- und After-Show-Partys zu schätzen wussten.


Rest in Peace, "Rocks" - und Danke für all die unvergesslichen Momente!

R.I.P. "Rocks" in Stockholm / Sweden

We would lie if we said that it comes as a total surprise, yet the finality of the following news is so damn sad: "Rocks", the biggest and most popular Rock and Metal club in Sweden's capital Stockholm, is closed down.

The final close-down was confirmed by Danne Ekholm, one of the DJs at "Rocks", on 26th June 2014 via his private facebook profile, saying amongst others that "Rocks" is "carried to the grave" and that "we tried but it was not enough".

Just one year ago, "Rocks" was undergoing a renovation, including new colours, more screens and even a stage. Despite four (!!!) different facebook profiles which were supposed to keep the audience of the bar updated about the single events held at "Rocks", it was a rather laborious task to receive that kind of information. In between, there were incoherent notes such as "'Rocks' changed its owner AGAIN" and "'Rocks' will be back with more info soon" before a fifth facebook profile (https://www.facebook.com/ClubRocksStockholm) appeared in April 2014, announcing that the venue "has closed its stage, set back the time some years... and became what it used to be... Club Rocks Stockholm - 'Stockholms Hårdaste Dansgolv'". So, apparently, the stage disappeared, the walls were repainted and events organised by "The Painkiller Horde" were suddenly held outside "Rocks". A request in order to receive more information on that issue remained unanswered till this day. And now, "Rocks" doesn't exist at all anymore...

Is this just another consequence of the global economic crisis or is the end of "Rocks" a result of disorganisation? One can just speculate about it. In fact, the final close-down hasn't been mentioned on all the facebook profiles of "Rocks" yet, not to mention the absence of an explanation of what actually happened and caused the end of "Rocks". One might think that a loyal audience such as the one "Rocks" had would deserve at least such an explanation...

In any case, "Rocks", its audience, its DJs (Danne Ekholm, Christ Painkiller & The Painkiller Horde, Linus Core) and the one and only "Lasse The Bloodtender" (https://www.facebook.com/LasseBartender) will be missed. "Rocks" was not only the heart of Stockholm's rock scene but overall "the place to be" for those who appreciated more exclusive rock events such as DJ sessions with band members from Deathstars, Crashdïet, The 69 Eyes and Hardcore Superstar as well as record release and after-show parties.

Rest in Peace, "Rocks" - and thank you for all the unforgettable moments!

Autor: Stefanie Singh

   

Mera Luna

logo mera luna 2015

   

Special Guests  

   

Reviews  

   

Neuerscheinungen  

   

Externe Links  

   
© Spiderwitch®